STOC - FORUM
Nordkapp Reise - Printable Version

+- STOC - FORUM (https://forum.teslaclub.ch)
+-- Forum: Deutsch (https://forum.teslaclub.ch/Forum-Deutsch)
+--- Forum: Elektrische Reisen (https://forum.teslaclub.ch/Forum-Deutsch-Elektrische-Reisen)
+--- Thread: Nordkapp Reise (/Thread-Deutsch-Elektrische-Reisen-Nordkapp-Reise)



Nordkapp Reise - Heinz Ruffieux - 17.03.2019

Beiliegend eine erste Planung für unsere (Familie zu viert) Nordkapp Reise im Oktober 19:

https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1yC83rQTXyzcAZ-2ATWznVponxDOwYLyg&ll=52.36612479439762%2C5.849575826665159&z=4
  • Die SuC sind nicht eingetragen, weil diese ja automatisch berechnet werden bis hoch nach Skellefteå (ev. gibt es dieses Jahr noch einen weiter oben, aber damit rechnen wir im Moment gar nicht.).

  • In Schweden haben wir bewusst einige kleinere "Stints", welche noch private Besuche erlauben, eingebaut.

  • Wir planen unsere "Basis" in Skaidi zu beziehen und von da aus ein paar kleinere Reisen (unter anderem ans Nordkapp) zu unternehmen.

  • Auf dieser Route kommt mein Doppellader (22kW) im nördlichen Schweden wieder mal voll zum Zug!  Big Grin


  • Für die Reise plane ich, mir einen Juice Booster auszuleihen. Damit ich in Norwegen keine Probleme habe wegen der speziellen Erdung.

  • Ich habe mir eine Fortum Ladekarte bestellt. Einfach bestellt, ein paar Tage später erhalten. Völlig problemlos.

Ladethemen sind hier zu finden: https://forum.teslaclub.ch/Thread-Deutsch-Laden-Ladenetz-Fortum-Ladekarte-gesucht

Feedback und kopieren willkommen.


RE: Nordkapp Reise - eRod#007 - 17.03.2019

Rechts oberhalb Hamburg genau auf Eurer Strecke liegt der schönste (kulinarische) SuC Braakermühle, dort die Öffnungszeiten beachten und unbedingt laden und essen.

Power Frühstück ist mein Liebling dort.

https://www.braaker-muehle.de/standorte/schleswig-holstein/braak-back-drive.html


RE: Nordkapp Reise - pjw - 17.03.2019

Habe dies vor einem Jahr auch gemacht, dazu im TFF, im Blog und auf Youtube mehr dazu.

Warnung: Kann aus eigener Erfahrung sagen, das ist kein Familienausflug ist, sondern ein Abenteuer!
Über Weihnachten/Neujahr zum Nordkapp (TFF-Forum)

Geplante Ladestopps in Finnland (Fortum Karte oder App mit hinterlegter Kreditkarte schon zu Hause ausprobieren) und Effektiv gemachte Ladestopps mit GE-Links
Poolcracks Blog Reisebericht
Videos dazu auf YT
Brückenmaut


RE: Nordkapp Reise - eRod#007 - 17.03.2019

(17.03.2019, 20:10)pjw Wrote: Habe dies vor einem Jahr auch gemacht, dazu im TFF, im Blog und auf Youtube mehr dazu.

Warnung: Kann aus eigener Erfahrung sagen, das ist kein Familienausflug ist, sondern ein Abenteuer!
Über Weihnachten/Neujahr zum Nordkapp (TFF-Forum)

Geplante Ladestopps in Finnland (Fortum Karte oder App mit hinterlegter Kreditkarte schon zu Hause ausprobieren) und Effektiv gemachte Ladestopps mit GE-Links
Poolcracks Blog Reisebericht
Videos dazu auf YT
Brückenmaut

Peter, dieses Jahr war ich ja über Weihnachten / Neujahr am Nordkap, leider habe ich deinen Beitrag erst nachher gesehen. 

Wir können unsere Winterfahrten nicht mit Sommer / Herbst Fahrten vergleichen. 

Hut ab vor Heinz das er es mit der Familie machen möchte, aber wenn es einer mit Erfolg machen kann, dann er! Sein Familienzusammenhalt ist Top!


RE: Nordkapp Reise - Heinz Ruffieux - 17.03.2019

(17.03.2019, 21:10)eRod#007 Wrote:
(17.03.2019, 20:10)pjw Wrote: Habe dies vor einem Jahr auch gemacht, dazu im TFF, im Blog und auf Youtube mehr dazu.

Warnung: Kann aus eigener Erfahrung sagen, das ist kein Familienausflug ist, sondern ein Abenteuer!
Über Weihnachten/Neujahr zum Nordkapp (TFF-Forum)

Geplante Ladestopps in Finnland (Fortum Karte oder App mit hinterlegter Kreditkarte schon zu Hause ausprobieren) und Effektiv gemachte Ladestopps mit GE-Links
Poolcracks Blog Reisebericht
Videos dazu auf YT
Brückenmaut

Peter, dieses Jahr war ich ja über Weihnachten / Neujahr am Nordkap, leider habe ich deinen Beitrag erst nachher gesehen. 

Wir können unsere Winterfahrten nicht mit Sommer / Herbst Fahrten vergleichen. 

Hut ab vor Heinz das er es mit der Familie machen möchte, aber wenn es einer mit Erfolg machen kann, dann er! Sein Familienzusammenhalt ist Top!

Vielen Dank Leute für die Super Informationen. Wow, was für ein Bericht!
Wie Jann gesagt hat, no worries, wir sind uns abenteuerliche Tesla Fahrten gewöhnt! Smile Aber auf die Weihnacht/Neujahr Version haben wir verzichtet, nachdem Jann in seinem Bericht erwähnte, dass über diese Zeit alles zu ist. Die Schneepflugfahrt hingegen, würde mich schon noch reizen! Smile


RE: Nordkapp Reise - Heinz Ruffieux - 3.11.2019

So, nun haben wir die Reise erfolgreich absolviert und der entsprechende Bericht kann hier gefunden werden. Diese Reise kann, und soll, in Teilen oder als Ganzes kopiert werden! Dies ist der Grund für all die Zeit, welche wir in die Dokumentation gesteckt haben! Smile

Wichtigste Erkenntnisse:
  • Nachdem wir schon einige längere Reisen mit unserem Elektroauto gemacht haben (wir fliegen seit 6 Jahren (fast) nicht mehr), wollen wir in diesem Jahr mit unserem Auto, einem Tesla Model S aus dem Jahre 2013 mit über 200'000km auf dem Tacho, eine Reise der speziellen Art machen: Wir verbinden eine lange schwierige Reise zusammen mit der Entdeckung des Nordkaps und den nordischen Lichtern!

  • Wie schon andere vor uns,  beweisen wir mit dieser Reise, dass eine solch lange Reise mit jedem modernen Elektroauto mit einer gewissen Reichweite und Schnellladefunktion (min. 50kW) möglich ist.

  • Neben den Hotelaufenthalten für die Hinfahrt, gibt es lediglich für die Strecke nördlich des bottmischen Meerbusens etwas Planungsarbeit für die Ladehalte. Für alle anderen Ladehalte vertrauen wir auf das extensive Ladenetz von Tesla, welches in das Navisystem des Autos integriert ist. Ich gebe nur mein Ziel ein und das Auto rechnet selbst, wann, wo und wieviel geladen werden muss.

  • Grundsätzlich hat fast alles wie geplant funktioniert. Das Auto selbst war zu keiner Zeit das Problem - abgesehen von einem temporären Problem mit der Scheibenwaschanlage. Einzig haben wir den Energiebedarf auf schneebedeckten Strassen stark unterschätzt. Obwohl wir mit längeren Ladepausen ab Nordschweden gerechnet haben, haben wir die Zeiten, insbesondere wegen dem vielen Schnee und Eis auf den Strassen,  immer noch unterschätzt und waren mehrmals mehr als 11 Stunden unterwegs. Mit Familie ist das zu viel. 

  • Auch ein fossil betriebenes Auto braucht im Schnee mehr Benzin (Energie), aber bei einem Elektroauto fällt dies mehr auf und resultiert in längeren Ladehalten. Unser Auto verbraucht im Schnitt ca. 200Wh/km. Auf den verschneiten Strassen oberhalb des bottnischen Meerbusens hatten wir Durchschnittsverbräuche von 250-280Wh/km und dies bei max 80km/h!

  • 2 Wochen sind eher zu kurz für diese Reise mit Familie. Man sollte sich für die Fahrt mehr Zeit nehmen und zwischendurch mal eine Pause einlegen.

  • Für diese Reise ist es prüfenswert, den Autozug ab Lörrach über Nacht zu nehmen. Ist nicht teurer als ein Hotel, aber sicherer und entspannter. In meinem Fall hat es im Oktober einfach mit den Abfahrdaten nicht gepasst (reduzierte Fahrten im Herbst) sonst hätte ich ihn genommen. Teslas S und X gehen knapp noch drauf (ACHTUNG: Felgen).

  • Als mobiler Ladeadapter bewährt sich der Juice Booster in den nordischen Ländern (wegen unsicherer Erdung) und bei wenig technischen Kenntnissen. Insbesondere auf der von uns gewählten Strecke. Man kann mit dem Gerät nichts falsch machen!

  • Normalerweise sollte der Schnee im Oktober bis ans Nordkap noch nicht liegen bleiben. Wie unsere Reise bewiesen hat, ist aber auch im Oktober bereits mit Schnee zu rechnen. Beste (neue) Winterreifen, Schneeketten und für den Notfall, warme Kleidung und ein Abschleppseil (sollte man mal ein bisschen vom Weg abkommen) sind unabdingbar. Insbesondere auch, weil nördlich vom bottmischen Meerbusen die Strassen nicht gesalzen werden.

  • Der Handyempfang, sowohl beim Auto wie auch bei den Handy's auf auf der ganzen Strecke mit ganz kleinen Ausnahmen problemlos funktioniert. Selbst das Internetradio funktioniert meistens tadellos.

  • In der Vorbereitungsphase haben wir uns bei Fortum ein Ladekarte besorgt. Diese ist in den nordischen Ländern am besten geeignet sobald man auf öffentliche Ladesäulen ausweichen muss.

  • Kaffeeliebhaber müssen sich bei einer Reise in die nordischen Länder auf karge Zeiten vorbereiten. Im Norden wird mehrheitlich Filterkaffe getrunken! Zitat unserer Tochter: "Das Züg chasch nid suufe!" Smile

  • Für die Hotelbuchungen haben wir fast ausnahmslos auf der Plattform hotels.com basiert. Mit einer Ausnahme sind wir damit sehr gut gefahren. Wir haben zu Dritt in keinem der Hotels mehr als Fr. 200 pro Tag bezahlt. Unsere Favoriten waren die folgenden:
    1. Hotel Kokenhof bei Hannover
    2. Elite Hotel Mimer in Umea
    3. Scandic Hotel in Alta
    4. Hotel Skaidi
Die Nordlichter haben wir trotz den zurückgelegten 7'600km und den vielen Abenden in der Region leider nie zu Gesicht bekommen, dafür aber viele anderen schöne Erfahrungen gemacht!